Die nächsten ÖH-Wahlen finden im Mai 2019 statt. Dabei darfst du Deine Stimme für die Studienvertretung, die Universitätsvertretung und die Bundesvertretung abgeben!

 

Studienvertretung Humanmedizin, Zahmedizin sowie Molekulare Medizin und PhD/Doktoratsstudium:

Die Studienvertretung (StV) beschäftigt sich mit der Verbesserung des Curriculums. Der Hauptaugenmerk liegt hierbei auf der Optimierung der Lehre, sprich der Vorlesungen, Praktika, Prüfungen, Wahlfächer und des KPJs.
Zu diesem Zwecke sind vier Eurer StudierendenvertereterInnen in der Curricularkommission und etliche weitere StudienverterterInnen in anderen Kommissionen wie der Habilitations- oder Berufungskommission sowie in verschiedenen Departmentkonferenzen stimmrechtlich vertreten.

Eine weitere große Rolle der Studienvertretung ist die Beratung von Studierenden sowie die Einführung der Erstsemestrigen in ihr Studium durch die Erstiberatung und das Erstitutorium. Die Studienvertretung umfasst mehr als 60 ehrenamtliche StudierendenvertreterInnen, die sich regelmäßig beim Jour fixe treffen, um aktuelle Themen zu besprechen und neue Projekte ins Leben zu rufen. Derzeit gibt es mehrere Arbeitsgruppen (AGs), die durch StudierendenvertreterInnen betreut und umgesetzt werden.

 

Universitätsvertretung:

Die Universitätsvertretung (UV) besteht aus neun MandatarInnen, davon gehören momentan acht zur IMU. In der Universitätsvertretungssitzung werden ÖH-Vorsitz und Referenten gewählt; diese stehen in engem Kontakt zum Rektorat und den universitären Gremien und vertreten dort Eure Interessen. Was diese Studierenden alles für dich erreicht haben, woran sie derzeit arbeiten und was sie sich für die kommende Periode vorgenommen haben findest du unter ZIELE und SERVICE.

 

Die Bundesvertretung:

Die Bundesvertretung (BV) vertritt die Studierenden aller Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen und Privatuniversitäten Österreichs gegenüber den politischen Entscheidungsträgern und setzt sich für Verbesserungen in der Hochschullandschaft ein. Die Wahl für die Bundesvertretung erfolgt durch eine Direktwahl bundesweit antretender Listen. Da die IMU nur an der MUI vertreten ist und nicht genug Stimmen für eines der 55 zu vergebenden Mandate erreichen kann, kandidieren wir nicht für die BV.